1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Nebenwirkungen

Kurzzeitnebenwirkungen

  • Hautjucken
  • Haut kratzen, Pickel quetschen und Ähnliches
  • Schweißausbrüche
  • Mundtrockenheit (auch langfristig)
  • Hypermotorik der Kaumuskelaktivität (»Kau-Flash«).
  • Schädigung/Verletzung der Nasenschleimhäute/Nasenscheidewand
  • Schwindel, Zittern, Muskelkrämpfe
  • Herzrasen mit plötzlichem Blutdruckanstieg gefolgt von Blutdruckabfall
  • Hyperthermie (Überhitzung des Körpers)
  • Infektionsgefährdung (Hepatitis C, HIV) durch Ziehröhrchen und Spritzen, die mehrfach benutzt und weitergegeben werden

Langzeitnebenwirkungen

Langfristig schädigt regelmäßiger Crystal-Konsum Körper und Psyche enorm. Es kommt zu:
  • (drogenindizierten) Psychosen durch Crystal-Vergiftung und Überdosierung. Psychosen sind psychische Störungen mit zeitweiligem Realitätsverlust.
  • Schlafstörungen, Schlafentzugspsychosen
  • Hautveränderungen und -entzündungen
  • Zersetzung der Nasenscheidewand durch sniefen
  • starker Gewichtsverlust und Untergewicht,
  • im Verlauf wiederum Gewichtszunahme und beim Aufhören JOJO-Effekt mit Gewichtszunahme
  • erhebliche Zahnschäden (Skorbut infolge Vitamin-C-Mangels)
  • gesteigertes Aggressionspotenzial
  • Depressionen, Panikattacken, Angstzustände, deutliche Persönlichkeitsveränderungen
  • Absterben von Nervenzellen. Dadurch ist die Merkfähigkeit langfristig beeinträchtigt. Es kommt zu Konzentrationsstörung, Wortfindungsstörungen (»verspult sein«)
  • Magenschmerzen, Magendurchbruch
  • Beeinträchtigung des Monatszyklus bei Frauen
  • Schrumpfen des Hodens. Der Testosteronspiegel nimmt ab und die abnormalen Spermien nehmen zu.
  • Herzrhythmusstörungen/Erhöhung des Blutdrucks/Herzmuskelschäden bis hin zum Herzversagen mit der Notwendigkeit einer Herztransplantation
  • Hirnblutungen und Risse in den Hauptschlagadern
  • Nierenschädigung bei Hyperthermie (Überhitzung des Körpers)
  • Auflösung der Muskulatur (Rhabdomyolyse)
  • Schwächung des Immunsystems, erhöhte Infektanfälligkeit